Hans-Gareis-Gedächtnis-Zuchtschau in Rödental am 19.09.2021

 

Am Sonntag 19.09. hielt die Sektion Coburg nach einem Jahr Zwangspause ihre 1. Zuchtschau in diesem Jahr ab. Morgens um 9 Uhr traf sich das Organisationsteam zum Aufbau bei Sonnenschein und angenehmer Temperatur. Doch dann versteckte sich zu nehmend die Sonne hinter den Wolken und der Wind begann eine „steife Brise“ zu schicken, welche den ganzen Tag über anhielt und zu einer Herausforderung wurde. Zu Beginn begrüßte der 1. Vorsitzende und zugleich Zuchtschauleiter Prof. Dr. Härtel die Anwesenden und stellte den Zuchtschaurichter Dirk Topel aus Reitrain vor. Es wurden 38 Hunde gemeldet, wobei bei zweien nur der Zahn- und Rutenstatus erstellt werden sollte und eine Hündin dann wegen Läufigkeit nicht erschien. Somit standen 35 Hunde zur Bewertung an. Ob Kurzhaar, Langhaar, Rauhaar, Standard oder Zwerg, Dirk Topel beurteilte alle Hunde souverän und erläuterte den Besitzern und Zuschauern die einzelnen Kriterien, nach denen er die Hunde beurteilte. Während der Schau konnte beim Dackelshop eingekauft werden, Bilder von Hund und Frau/Herrchen, bei Doris Zeitner, gemacht werden und Anja Müller zeigte, wie ein Dackel richtig getrimmt wird. Als am Ende der Zuchtschau alle V (vorzüglich) bewerteten Hunde liefen, entschied der Richter sich bei Kurzhaar für Ulf vom Nöllenberg FCI, Besitzerin Karin Kropfelder, bei Langhaar für Herzbube Leo von der Mädchenklause, Besitzerin Sybille Schmitt und bei Rauhaar für Birka vom Linteler-Forst FCI, Besitzer Dieter Engel, Führerin Dr. Marlies Müller, welche auch gleichzeitig schönster Hund der Zuchtschau wurde. In der Jüngstenklasse liefen nochmals fünf Hunde, die alle ein vv (vielversprechend)erhielten, um den schönsten Junghund zu ermitteln. Hier ging Edward vom Laabertal, Besitzerin Kerstin Putzmann, als Sieger hervor. 

Nachdem der Zuchtschauleiter und der Richter die Pokale und Hundeleckereien überreicht hatten, bedankte sich der 1. Vorsitzende beim Richter mit einem kleinen Präsent, wünschte einen guten nach Hause Weg und beendete offiziell die Zuchtschau. 

Die Organisatoren und die Vorstandschaft bedankt sich bei allen fleißigen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben und gemeinsam, alle Widrigkeiten die für uns nicht vorhersehbar waren, an diesem Tag gemeistert haben. 

 

Jutta Brückner 

Schönster Dackel der jüngsten Klasse wurde der
Kurzhaarrüde Edward vom Laabertal,
Besitzerin Kerstin Putzmann Erlangen 

Schönster Langhaar wurde der
Zwergdackel Herzbube-Leo von der Mädchenklause
Besitzerin Sybille Schmitt, Weismain 

Schönster Kurzhaarteckel wurde
Ulf vom Nöllenberg FCI,
Besitzerin Karin Kropfelder 

Schönster Rauhhaardackel und schönster Hund der Zuchtschau
Birka vom Linteler-Forst FCI
Besitzer Dieter Engel, Führerin Dr. Marlies Müller, Coburg 

Den Formwert vorzüglich erhielten:

Danara von Rauhenstein, rauhh., 
Emil vom Roten Turm, kurzh., 
Adelheid vom Fenrisborn, kurzh.,
Hey Joe von Argoatjägern, rauhh., 
Zicke vom Dienei, rauhh., 
Dorina von Rauhenstein, rauhh.,
Henry vom Eberhardsberg, rauhh.,
Fenja vom Eberhardsberg, rauhh., 
Herzbube Leo von der Mädchenklause, langh.-zw.,
Fiesta od Vevody Huberta, rauhh.,
Zwackelmann vom Weigler Wald, kurzh.,
Emilia vom Zeugenberg, rauhh., 
Ulf vom Nöllenberg FCI, kurzh., 
Birka vom Linteler-Forst FCI, rauhh.,
Zentus vom Linteler-Forst FCI, rauhh. 

Den Formwert sehr gut erhielten:

Herr Erdmann vom Sachsendachs, kurzh.
Hannelore von der Tauritzmühle, langh.
Quigley von Schloss Rosenau. rauhh.
Hans vom Hembach, kurzh.
Yara vom Lorzdorf FCI, rauhh.
Quiky von Osterwede, rauhh.
Cosi vom Schwarzwaldend, rauhh.
Gayanne vom Sachsendachs, kurzh.
Feejule vom Waldesgraben, rauhh.
Erbse vom Holschendorf, rauhh. 

Vielversprechend wurde in der Jüngstenklasse vergeben an:

Dexter vom Linteler-Forst FCI, rauhh.
Edward vom Laabertal, kurzh.
Archi  in der Au, rauhh.
Gora Lotte vom Herrenhaus, rauhh.
Elfe vom Laabertal, kurzh. 

Versprechend erhielt:

Asterix in der Au, rauhh.
Bruno, kurzh.