Schweissprüfung trotz Corona am 06.06.2020


Hallo ihr Lieben,

mein Name ist Adelheid (alias Red Hot Chili aus der Wurzelgrube FCI ) und der Andere ist mein Chef. Als Tagessieger habe ich die ehrenvolle Aufgabe euch von unserem Prüfungstag zu berichten.

Eines vorweg, aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie, war es nicht sicher, ob wir überhaupt zur Prüfung antreten dürfen, aber durch eine Genehmigung vom Ordnungsamt Coburg hatten wir die Möglichkeit unsere erste Schweißprüfung abzulegen.

Meine Mitstreiter, Franz-Josef, Endo, Ombra, Hannes und ich haben uns wochenlang auf diese Prüfung vorbereitet und dabei festgestellt, dass das Problem am Ende des Schweißriemens war, denn wir wussten was zu tun war.

Am 6. Juni ging es dann endlich los, wir fuhren zu einem Hundeplatz dort war schon alles vorbereitet, es standen Biertische in gehörigem Abstand und es waren auch Zelte aufgestellt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Prüfungsleiter Prof. Härtel und Begrüßung der Richter wurden die Lose gezogen, ich hatte die Losnummer 4, also hatte ich noch ein wenig Zeit.

Die ersten 3 Gespanne fuhren los und wir warteten, gegen Mittag kam dann ein Anruf vom Prüfungsleiter und endlich durften wir antreten.

Ich untersuchte den Anschuß und los ging es nach ca. 300m hatte ich eine Verleitung—wie die Menschen sagen--- und es wär schon sehr interessant gewesen da mal hinterher zu rennen, aber mein Chef war sehr streng und hat mir eindeutig gezeigt, dass ich erst meine Arbeit machen muss und so kam ich wirklich völlig fertig am Stück an, geschafft!!!

Alle 5 Gespanne haben die Prüfung mit Bravour bestanden—Waidmannsheil.

Franz-Josef, Endo, Ombra und ich wir haben dann noch die jagdliche Brauchbarkeit gemacht und ebenfalls bestanden ebenso wie den Wassertest---------das war meine liebste Disziplin.

Jetzt möchte ich auch noch im Namen meiner Mitstreiter ganz herzlich Danke sagen an die Richter Andreas Müller, Reinhold Meyer und Jutta Stadler danke auch dem Prüfungsleiter Prof. Härtel für die gute Organisation, dem Revierpächter Bernd Friedrich für die Bereitstellung seines Reviers und allen Helfern.

Es war ein ganz toller Tag den ich nicht so schnell vergessen werde

Euere Adelheid

 

Ergebnis:

Tagessieger „Adelheid“ Red Hot Chili aus der Wurzelgrube, rh.-rot                                92 Punkte, 1. Preis

BF: Matthias Wachsmann, Coburg                                                                    JBN, WaT

 

Endo vom Salvenblick, rh.-dkl.-sauf.                                                                                        92 Punkte, 1. Preis

BF: Johannes Hiesl, Küps                                                                                 JBN, WaT

 

Hannes vom Jungholz, rh.-dkl.-sauf.                                                                                         92 Punkte, 1. Preis

BF: Manfred Treutlein, Ottendorf                                                                      

 

Kaiser Franz II aus Erdinger Rauhhaar, rh.-dkl.-sauf.,                                                            92 Punkte, 1. Preis

BF: Robert Wiegärtner, Forchheim                                                                    JBN, WaT

 

Ombra von den Eifelhexen, kh., braun                                                                                    82 Punkte, 2. Preis

B: Cornelia Hofmann, Steinwiesen                                                                    JBN, WaT

F: Ralf Hofmann, Steinwiesen